Image
Mindmapping | FHE solutions

Drupal 8 Backend Optimierung

Das Interface des Backends von Drupal 8 wurde im Vergleich zu seinem Vorgänger Drupal 7 komplett überarbeitet und wesentlich übersichtlicher gestaltet. Der Fokus lag auf möglichst einfacher, intuitiver Bedienbarkeit. Der beliebte und flexibel erweiterbare CKEditor wurde integriert und vereinfacht die Inhaltsbearbeitung enorm. Er bietet nicht nur komfortables WYSIWYG und In-Place Editing, sondern auch eine Bild-Upload-Funktionalität, die früher durch ein externes Modul ergänzt werden musste.

 

Ein weiteres hilfreiches Feature ist das responsive Backend.Inhalte können schnell und einfach auf dem Desktop, Laptop, Tablet oder sogar auf dem Smartphone erstellt werden. 

Backend für Redakteure

Image
Backend | FHE solutions

Das Backend erhält durch das Thunder Admin Theme einen neuen Anstrich. Des Weiteren werden die jeweiligen Content-Fields in Feeldgruppen eingegliedert um Redakteuren die wichtigsten Elemente an zu zeigen und zusammen zu fassen. Zusätzlich können die Gruppen über Workflow und Field Permissions bestimmten Rollen zugeordnet werden. 

 

Anrisstexte werden durch den Media Browser mit eigener Bibliothek und Medien Verwaltung unterstützt. Der Teasertext erhält einen "Lenghtindicator" um den Redakteur die optimale Zeichenlänge für das Feld anzuzeigen. Beide Felder dienen nicht nur für die Anrisstexte innerhalb der Website, sondern auch für Soical Media Previews (Meta Description und OpenGraph). 

Paragraphs - das Schweizer Taschenmesser

Content ist nicht gleich Content. Paragraphs ermöglich es jedem Redakteur individuelle Seitenabschnitte zu erstellen. Der Freiheit sind keine Grenzen gesetzt. Die einzelnen Abschnitte können im Backend zusammengeklappt werde und via Drag and Drop verschoben werden.

 

Welche Abschnitte pro Content-Typ oder wie viele verwendet werden können kann ein Webadministrator schnell und einfach mit ein, zwei Klicks einstellen.

Image
Backend Paragraphs | FHE solutions

And next?

Image
Next | FHE solutions

Im nächsten Schritt soll der Content Planner integriert werden. In Kombination mit Schedule und Workflow können neue Beiträge terminiert werden. Ein Kanban Kalender rundet das ganze Feature ab. Redakteure können so bspw. vor ihren Urlaub oder Abwesenheit zukünftige Veröffentlichung ihrer Beiträge planen. Das Modul Autopost Facebook sorgt anschließend für eine gleichzeitige Veröffentlichung (Post) auf dem jeweiligen Facebook Unternehmensprofil. 

 

Des Weiteren soll der Media Browser mit Facebook, Instagram und Twitter in unserer white label solutions Installation erweitert werden. Post aus den genannten Social Media Kanälen werden als Media Entities hinterlegt und können dann in Beiträgen eingebettet werden. 

 

In Phase 2 unseres Relaunches werde wir das bisher separate und bisher noch auf Drupal 7 basierendes Helpdesk in die Website implementieren.